· 

Stefan Rabe

Auf meiner Fahrradtour im September hatte ich als Reserve noch eine einzige Flasche Mineralwasser, die ich bei einer langen Steigung dringend benötigte. Der Schraubverschluss war nach zusätzlich schweißtreibenden Bemühungen nicht zu öffnen. Es blieb als Notlösung nur, mit einem kleinen Schraubenzieher ein Loch in die Seitenwand zu stoßen und das Wasser rauszusaugen, um nicht total dehydriert zu verenden. Muss das sein? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Webmaster (Freitag, 29 Dezember 2017 17:30)

    Es wäre wünschenswert, immer konkrete Fabrikats- und Produktangaben zu haben, um die jeweiligen Firmen anschreiben zu können.